Chronik der Tanzschule Hädrich

1945

Eröffnung des Tanzinstituts Hädrich in Lüneburg, am 1. Oktober 1945. Gerd und Traute Hädrich erwerben als Erstausstattung ein Kofferradio und drei (!) Schallplatten.
Die Kursgebühr besteht aus Schinken und Speck, und jeder Tanzschüler muss ein Brikett mitbringen.

1951

Die Tanzschule Hädrich siedelt um nach Hamburg-Harburg. Erster Unterricht im Logenhaus, Eißendorfer Straße. Gerd Hädrich beginnt mit der ersten Ausbildungsklasse zum Tanzlehrer. Danach folgen weitere Ausbildungszweige zum Tanzsportlehrer und Ausbildungslehrer. Bis zum heutigen Tag haben wir ca. 500 Tanzlehrer ausgebildet.

1954

Umzug in die Paul-Gerhardt Straße 12. Die Tanzschule wird extra gebaut von der Firma Hans Puhst, weil die Familie Puhst so gerne tanzt! Zuerst nur ein großer Saal, dann Erweiterung um die Säle 2 und 3.

1957

Gerd und Traute Hädrich folgen einer Einladung der Dance Masters of America, um als Fachlehrer den Wiener Walzer zu unterrichten. Im Austausch bringen sie von dieser Amerikareise den Cha Cha Cha als neuesten Modetanz mit und prophezeien ihm eine große Zukunft.

1962

Evelyn Hädrich wird Mitarbeiterin in der Tanzschule.

1963

Gerd und Traute Hädrich folgen einer Einladung der Tanzlehrer Süd-Afrikas. Als Fachlehrer unterrichten sie das von Gerd Hädrich erfundene Welttanzprogramm. Erster Auftritt der Standard Formation, trainiert von Wolfgang Opitz, die bis 1975 11 Deutsche-, 8 Europa-, 2 Welt- und 3 Britische Meisterschaften gewinnen.Am Ende ihrer Karriere erhalten sie das Silberne Lorbeerblatt.

1964

Gerd Hädrich wird Präsident des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbands (ADTV). Er bleibt es bis 1977 und wird danach zum Ehrenpräsidenten ernannt. Er führt das Welttanzprogramm, den Welttanztag, den Goldenen Tanzschuh und das Medaillen-Tanzen in Deutschland ein. Außerdem wird er zum Vizepräsidenten des Weltverbands (ICBD) gewählt. Traute Hädrich leitet mit den Mitarbeitern in dieser Zeit die Tanzschule und ist die Seele des Geschäfts, während Gerd Hädrich in der Weltgeschichte in Sachen Tanz herumreist.

1970

Die Tanzschule feiert 25-jähriges Bestehen.

1971

Gerd Hädrich erhält in London den Carl-Alan-Award, eine Auszeichnung, die dem „Oscar“der Tanzwelt entspricht.

1972

Wolfgang und Evelyn Opitz (heute Hädrich-Hörmann) werden Weltmeister der Professionals in den Lateinamerikanischen Tänzen in London und erhalten im gleichen Jahr die Goldene Ehrennadel unseres Berufsverbands ADTV.

1973

Die Standard Formation wird in New York Weltmeister und das Young-Latin-Team wird Vizeweltmeister!

1975

Hädrichs beginnen mit einer 13teiligen Fernsehtanzstunde. Aufgezeichnet in den Fernseh-Studios in Hamburg- Lokstedt.

1977

Gerd Hädrich wird Ehrenmitglied im International Council of Ballroom Dancing (ICBD) Weltverband der Tanzlehrer, London.

Weiterhin erhält er die Ehrenmitgliedschaft der Tanzlehrer Österreichs, die goldene Ehrennadel der Tanzlehrer Jugoslawiens und den goldenen Tanzschuh aus Deutschland.

1980

Eröffnung der Tanzschule am Schippsee, hauptsächlich für unsere Tanzkreise. Hädrichs reisen mit Tanzkreispaaren nach Japan (auch hier ist Gerd Hädrich Ehrenpräsident der Hokaido Dance Teachers Association), nachdem sie bereits in den Jahren vorher in USA und Australien waren.

Evelyn Hädrich-Hörmann erwirbt die Trainer A Lizenz des Deutschen Tanzsportverbandes im Deutschen Sportbund und erhält sie bis zum heutigen Tage. Seitdem trainiert sie Turnierpaare bis zur internationalen Spitzenklasse in den Standard – und Latein-amerikanischen Tänzen, bildet Wertungsrichter und Trainer aus und nimmt deren Prüfungen ab.

1981

Bernd Hörmann erwirbt nach seiner Übungsleiterprüfung die Trainer B Lizenz. Evelyn Hädrich-Hörmann wird zur Leiterin der Tanzsporttrainer Vereinigung gewählt. Sie füllt dieses Amt bis 1985 aus.

1985

Wir feiern 40jähriges Bestehen der Tanzschule. Gerd Hädrich wird das Bundesverdienstkreuz verliehen. Bernd Hörmann wird Mitarbeiter der Tanzschule.

1989

Gerd und Traute Hädrich gehen nach 44 Jahren in den verdienten Ruhestand. Gerd Hädrich genießt seinen Erfolg als Verfasser von zwei Lehrbüchern, als Trainer von internationalen Spitzenpaaren (Bernholds, Führers, Shinodas) sowie der Formationen Saltatio Hamburg und Weiß-Blau Düsseldorf. Zur Freude der Presse lieferten sich Vater und Tochter einige Duelle als Trainer, als auch Evelyn beide Formationen trainierte und sie zu mehrfachen Deutschen-, Europa-, und Weltmeistern machte. Als Moderator vieler Fernsehtanzturniere machte sich Gerd Hädrich einen großen Namen. Gerd und Traute Hädrich übergeben die Leitung der Tanzschulen an Evelyn und Bernd Hörmann.

Bernd Hörmann erwirbt die Trainer A Lizenz des Deutschen Tanzsportverbandes[ im Deutschen Sportbund und erhält sie bis zum heutigen Tage. Er bildet regelmäßig Übungsleiter, Trainer B und Trainer A aus und trainiert Turnierpaare bis zur internationalen Spitzenklasse in den Standard – und Latein-amerikanischen Tänzen.

1995

Die Tanzschule ist 50 Jahre alt. Wir trauern um Gerd Hädrich, der am 3. Oktober 1995 verstirbt. Der Jubiläumsball wird verschoben.

1996

Im Januar wird Gerd Hädrich posthum in London für sein Lebenswerk mit einer besonderen Auszeichnung geehrt. Tochter Evelyn nimmt für ihn den BDF Award entgegen.
Traditionsgemäß feiern wir unseren Galaball am 23. März 1996 unter der musikalischen Begleitung der Bernd-Gibbe-Band im Hause Lindtner.

2005

Bernd Hörmann wird zum Vorsitzenden des Regionalverbandes Nord im ADTV gewählt, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein sowie Mecklenburg-Vorpommern)

Wir feiern am 1. Oktober 60jähriges Bestehen unserer Tanzschule mit vielen Ehemaligen Ausbildungsschülern und einem Jubiläumsball in unserem Ballsaal im Großen Schippsee 34.

2006

Galaball im Hotel Lindtner.

2007

Bernd Hörmann wird Vizepräsident des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes und 2010 sowie 2013 und 2016 wieder gewählt.

2012

Evelyn Hädrich-Hörmann wird auf dem INTAKO 2012 in Düsseldorf die Ehrenmitgliedschaft des ADTV verliehen.

2017

Wir trauern um Bernd Hörmann, der im Februar verstirbt. Evelyn Hädrich-Hörmann wird auf dem INTAKO in Düsseldorf zur Vizepräsidentin des ADTV gewählt

Nach über 60 Jahren schließen wir die Räumlichkeiten in der Paul-Gerhardt-Str. 12. Die Tanzschule am Schippsee hat jetzt die Adresse „Am Wall“. Sie wird großzügig modernisiert.

2018

Die Geschicke der Tanzschule leiten nun Evelyn Hädrich-Hörmann und Stefan Thimm.