AGB

1. Geltungsbereich

Für die Buchung von Club-Mitgliedschaften und sonstige Buchungen von Tanzkursen, den Erwerb von Wertkarten und Gutscheinen sowie die Durchführung von Tanzkursen der ADTV Clubtanzschule Hädrich GbR (nachfolgend „Anbieter“ oder „Tanzschule“) gelten die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die der Anbieter mit ihren Vertragspartnern (nachfolgend „Mitglied“ oder „Vertragspartner“) über die vom Anbieter angebotenen Leistungen schließt. Sie gelten für die Dauer der gesamten Vertragslaufzeit, auch für alle zukünftigen Leistungen und Angebote an den Vertragspartner, auch wenn sie nicht nochmals gesondert vereinbart werden.

2. Anmeldung

Die Anmeldung zu einem Tanz-Club oder Tanzkurs ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des gesamten Mitgliedsbeitrags für die vereinbarte Laufzeit. Verträge mit Minderjährigen schließt die Tanzschule nur bei Vorliegen eines schriftlichen Einverständnisses des oder der gesetzlichen Vertreter(s).

3. Mitgliedschaft/Vertragsänderung

(1) Die Mindestlaufzeit der Mitgliedschaft im Tanz-Club (s. Ziffer 6) beträgt 3, 6 oder 12 Monate. Sie verlängert sich nach ihrem Ablauf stillschweigend um weitere 3 Monate, sollte nicht vorher eine fristgerechte Kündigung (s. Ziffer 9) erfolgt sein.

(2) Eine Vertragsänderung in einen längerfristigen Vertrag ist zum Folgemonat möglich. Die Laufzeit des Vertrages beginnt in diesem Fall mit dem Folgemonat von neuem.

4. Clubbeitrag

(1) Der monatliche Clubbeitrag ist abhängig von der durch den Vertragspartner gewählten Vertragsdauer- und art. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Preise. Diese sind jederzeit frei einsehbar unter www.tanzschulehaedrich.de.

(2) Eine angemessene Preisanpassung während der laufenden Vertragslaufzeit ist zulässig, wenn der Anbieter ein berechtigtes Interesse nachweisen kann. Ein berechtigtes Interesse liegt etwa vor, wenn sich der gesetzliche Umsatzsteuersatz und / oder die vom Anbieter zu entrichtenden GEMA-Gebühren erhöhen und / oder sich die Betriebskosten, insbesondere die Miet- und Personalkosten sowie die Energiekosten des Anbieters erhöhen. Die Preisanpassung wird dem Vertragspartner spätestens 6 Wochen vor Wirksamwerden schriftlich oder per E-Mail mitgeteilt.

(3) Der Clubbeitrag wird ausschließlich per SEPA-Lastschrift eingezogen. Die Abbuchungen erfolgen monatlich im Voraus jeweils zum 1. eines Monats. Sollten Lastschriften von dem uns vorliegenden Konto nicht eingezogen werden können (Rücklastschriften), so sind die entstandenen Bankgebühren für die Rücklastschrift vom Mitglied zu tragen.

(4) Der Clubbeitrag darf nicht gekürzt oder ausgesetzt werden, wenn die Nichtteilnahme auf private Gründe des Mitglieds zurückzuführen ist (z. B.: Urlaub, Krankheit). Es besteht kein Anspruch auf Beitrags-Rückvergütung.  

(5) Befindet sich das Mitglied mit der Zahlung eines Betrags, der zwei Monatsbeiträgen entspricht, in Verzug, so ist die Tanzschule berechtigt, den Vertrag außerordentlich zu kündigen (s. Ziffer 9).

5. Tanz-Zeit/Ferien

An den gesetzlichen Feiertagen, in der Woche vor Ostern (Internationaler Tanzlehrerkongress), in den Weihnachtsferien sowie an Tagen unserer Bälle findet kein Tanzunterricht statt. In den Hamburger Sommerferien wird ein gesondertes Ferienprogramm angeboten.

6. Angebote der Tanzschule

(1) Sämtliche „Angebote“ sowie Leistungsbeschreibungen u.ä. auf der Internetseite der Tanzschule, www.tanzschulehaedrich.de, sind nicht als (verbindliche) Angebote im Rechtssinne zu verstehen. Dies gilt auch für die Verwendung des Angebotsbegriffs in Ziffer 6 dieser AGB.

(2) Auf www.tanzschulehaedrich.de findet sich ein aktueller Überblick über sämtliche verfügbaren Angebote der Tanzschule, ggf. mit weiteren Details zu Teilnahmevoraussetzungen, dem zu entrichtenden Entgelt, dem Zeitpunkt, der Dauer und dem Ablauf der einzelnen Termine etc.

(3) „Club-Card“-Angebote begründen eine Clubmitgliedschaft im Sinne der Ziffer 3. Sie berechtigen je nach Art der Club-Mitgliedschaft zur Teilnahme an einem oder an allen regelmäßigen Angebot(en) für eine bestimmte Altersgruppe oder für sonstige näher bezeichnete Gruppen (s. Ziffer 6 Abs. 2).

(4) „Basic Class“-Angebote begründen keine Clubmitgliedschaft. Sie umfassen eine bestimmte Anzahl an einsteigerorientierten, zeitlich festgelegten Tanzunterrichtsterminen. Nach Durchführung dieser Termine ist der jeweilige Vertrag beendet, insbesondere ist eine ordentliche Kündigung nicht erforderlich, eine automatische Verlängerung tritt nicht ein.

(5) „Tanzkurs“-Angebote, wie insbesondere der „Hochzeitskurs“ sowie „Privatstunden“ begründen keine Clubmitgliedschaft. Sie umfassen einen oder mehrere zeitlich festgelegte Tanzunterrichtstermin(e) verschiedener Anspruchsgerade und inhaltlicher Schwerpunkte, je nach konkreter Ausgestaltung. Nach Durchführung des Termins oder der Termine ist der jeweilige Vertrag beendet, insbesondere ist eine ordentliche Kündigung nicht erforderlich, eine automatische Verlängerung tritt nicht ein.

(6) „Wertkarten“-Angebote begründen keine Clubmitgliedschaft. Sie umfassen eine bestimmte Anzahl an Tanzunterrichtsterminen, je nach vereinbartem Inhalt. Anders als „Basic“-Angebote und „Tanzkurs“-Angebote sind die Tanzunterrichtstermine und sonstigen Veranstaltungen nicht zeitlich festgelegt. Die Wertkarte berechtigt zur Teilnahme an einer bestimmten Anzahl an Tanzunterrichtsterminen über den gesamten Zeitraum der Gültigkeit der Wertkarte hinweg. Sobald diese Anzahl erreicht ist, erlöschen die Teilnahmeansprüche aus der Wertkarte und der Vertrag ist insoweit beendet. Eine ordentliche Kündigung des der Wertkarte zugrundeliegenden Vertrages ist nicht erforderlich, eine automatische Verlängerung tritt nicht ein. Wertkarten sind nicht auf Dritte übertragbar.

(7) Gutscheine können, je nach dem vereinbarten Inhalt, als Zahlungsmittel für Angebote der Tanzschule verwendet werden.

7. Regulärer Unterricht

Das reguläre Unterrichtsprogramm wird in den Räumlichkeiten der Tanzschule angeboten. Die Tanzschule behält sich Termin-, Kurs- und Lehrerwechsel vor. Genaue Informationen zu den Unterrichtsterminen sind unter www.tanzschulehaedrich.de einsehbar.

8. Vorbehalt alternativer Unterrichtsformen

Sollte die Durchführung des Tanzunterrichtes in Präsenzform nicht möglich sein, behält sich die Tanzschule das Recht vor, angemessene Ausgleichsveranstaltungen (z.B. Onlinekurse) anzubieten.

9. Rechte und Pflichten des Mitglieds

(1) Jeder Vertragspartner erhält von der Tanzschule eine Check In Karte, mit der er sich zu seinen offen stehenden Tanzterminen eincheckt.

(2) Die Tanzschule ist berechtigt, Clubmitgliedern die Teilnahme an Tanzterminen, die Clubmitgliedern offen stehen, zu verweigern, wenn das Mitglied seine Clubmitgliedschaft nicht mittels der ihm ausgestellten, gültigen Check In Karte nachweisen kann. Der Fall, dass einem Mitglied wie vorstehend die Teilnahme verweigert wird, steht dem Fall gleich, dass das Mitglied eigenmächtig dem Tanztermin fernbleibt. Ziffer 8 Abs. 2 Satz 1 gilt nicht, wenn der Vertragspartner aus anderen Gründen als einer Clubmitgliedschaft zur Teilnahme an dem jeweiligen Tanztermin berechtigt ist.

(3) Der Vertragspartner trägt die Verantwortung für die sichere Verwahrung der Check In Karte. Einen Verlust der Check In Karte hat der Vertragspartner unverzüglich in dem Büro der Tanzschule zu melden.

(4) Bei Verlust oder Beschädigung der Check In Karte wird eine Servicegebühr in Höhe von 10,- € fällig.

(5) Die Mitgliedschaft in der Tanzschule ist persönlich und kann nicht übertragen werden. Das Mitglied ist daher verpflichtet, die Check In Karte ausschließlich persönlich zu verwenden und nicht Dritten zu überlassen.

(6) Das Mitglied ist verpflichtet, jede Änderung vertragsrelevanter Daten (Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Bankverbindung etc.) dem Büro unter info@tanzschulehaedrich.de unverzüglich mitzuteilen. Durch Unterlassung entstehende Mehrkosten gehen zu Lasten des Mitglieds.

(7) Es ist dem Vertragspartner nicht gestattet, von ihm oder ihr mitgebrachte Getränke in der Tanzschule zu konsumieren.

(8) Hinsichtlich gebuchter Privatstunden steht dem Vertragspartner ein Rücktrittsrecht (Recht zur „Stornierung“) zu. Dieses ist spätestens zwei Wochen vor dem gebuchten Privatstundentermin durch eindeutige und inhaltlich hinreichend bestimmte Erklärung in Schrift-, Textform oder elektronischer Form gegenüber der Tanzschule auszuüben. Sofern der Vertragspartner das Entgelt für die Privatstunde bereits entrichtet hat, wird es ihm oder ihr in diesem Fall vollumfänglich erstattet.

(9) Der Vertragspartner ist verpflichtet, auch wenn die Rücktrittsfrist nach Ziffer 8 Abs. 6 bereits verstrichen ist, die Tanzschule möglichst frühzeitig darüber zu informieren, dass ein gebuchter Privatstundentermin von ihm oder ihr nicht wahrgenommen werden wird.

(10) Erfolgt die Information durch den Vertragspartner nach Ziffer 8 Abs. 7 spätestens eine Woche vor dem Privatstundentermin, so erstattet, bzw. erlässt, die Tanzschule dem Mitglied 50% des für die Privatstunde zu entrichtenden, beziehungsweise noch zu entrichtenden Entgelts.

10. Kündigung

(1) Die Kündigung aller Club-Mitgliedschaften ist jeweils unter Einhaltung einer Frist von vier Wochen vor dem jeweiligen Vertragsablauf möglich.

(2) Die Kündigung hat schriftlich (Club-Tanzschule Hädrich, Am Wall 23, 21073 Hamburg) oder per E-Mail (info@tanzschulehaedrich.de) zu erfolgen.

(3) Das außerordentliche Kündigungsrecht aus wichtigem Grund bleibt von den o.a. Bestimmungen unberührt.

11. Haftung

(1) Ansprüche des Mitglieds auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Mitglieds aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Mitglieds aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

12. Änderungsvorbehalt

(1) Der Anbieter ist berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anzupassen, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen notwendig ist.

(2) Über eine Änderung wird der Anbieter das Mitglied mindestens vier Wochen vor Wirksamwerden unter Mitteilung des Inhalts der geänderten Regelungen an die zuletzt bekannte E-Mail-Adresse informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn das Mitglied nicht binnen zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis dem Anbieter gegenüber in Schrift- oder Textform widerspricht.

13. Datenschutz

Personenbezogene Daten der Vertragspartner werden vom Anbieter nur gespeichert und verarbeitet, soweit dies zur Erfüllung des Vertragszweckes erforderlich und nach den entsprechenden datenschutzrechtlichen Regelungen (BDSG, EU-DSGVO) zulässig ist. Hinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie auf der Datenschutzseite.

14. Widerrufsbelehrung

(1) Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, die mit uns einen Vertrag nach Ziffer 1 ausschließlich unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln im Sinne des § 312c Abs. 2 BGB geschlossen haben, haben grundsätzlich das Recht, nach §§ 312g Abs. 1, 355 BGB den Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Ein Widerrufsrecht besteht allerdings nicht für Verträge i.S.d. § 312 g Abs. 1 Nr. 9 BGB, die eine Dienstleistung im Zusammenhang mit Freizeitbetätigung zum Gegenstand haben, deren Erbringung zu einem spezifischen Termin oder Zeitraum vorgesehen ist (beispielsweise Tanzkurse).

(2) Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(3) Um Ihr Widerrufsrecht wirksam auszuüben, müssen Sie uns (Club-Tanzschule Hädrich, Am Wall 23, 21073 Hamburg; (+49) 040 7631386, info@tanzschulehaedrich.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

(4) Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die von uns zu erbringende Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

(5) Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

-An

Club-Tanzschule Hädrich,
Inh.: Evelyn Hädrich-Hörmann, Stefan Thimm, Marcus Hörmann
Am Wall 23, 21073 Hamburg
E-Mail: info@tanzschulehaedrich.de

-Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

-Bestellt am (*)/erhalten am (*)

-Name des/der Verbraucher(s)

-Anschrift des/der Verbraucher(s)

-Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

-Datum

---

(*) Unzutreffendes streichen.

15. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Das gleiche gilt, wenn der Vertrag oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Regelungslücken enthalten sollten. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine rechtlich wirksame Regelung vereinbart werden, welche die Vertragspartner nach der Zielsetzung des Vertrages und nach dem Zweck dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Kenntnis der Regelungslücke vereinbart hätten. Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Hamburg.